Details

Flugbetrieb vor Helgoland

- NIEDERSACHSEN fährt erstmals seit der Rückkehr aus dem Einsatz wieder vom 07.05. bis zum 11.05.2014 zur See -

 

Nach der Rückkehr aus dem Einsatz ATALANTA fuhr die Fregatte NIEDERSACHSEN vom 07.  – 11. April erstmals wieder zur See. Auf dem Plan stand einerseits die Ausbildung und Qualifizierung des fliegerischen Personals, das extra aus Nordholz eingeschifft wurde. Andererseits aber auch die Ausbildung der eigenen Besatzung, um nach einer längeren Seefahrtspause wieder die „Routine“ und Sicherheit in den Arbeitsabläufen zu erhalten.

Von Montag bis Freitag hielt sich die NIEDERSACHSEN im Seegebiet nördlich Helgoland auf. Dort führten wir Flugbetrieb und schiffsinterne Übungen durch.

Zu diesem Zweck flogen zwei Bordhubschrauber des Typs Sea Lynx inklusive Piloten ein. Zusätzlich wurde die Besatzung durch die technische Komponente der Hubschrauber verstärkt. Im Vordergrund der Seefahrt stand die Ausbildung und Qualifizierung des Hubschrauberleitpersonals, das ebenfalls inklusive Ausbilder an Bord kam.

Am Montagmorgen ging es dann los. Nach dem Auslaufen fanden erfolgreich die ersten Stellproben für die Notmanöver statt und die letzten Unklarheiten wurden beseitigt. Gegen Mittag flogen dann die Hubschrauber nacheinander aus Nordholz ein und die Ausbildung konnte beginnen. Den Flugbetrieb führten wir daraufhin täglich von 14 Uhr bis ca. 2 Uhr nachts durch. Am Vormittag durchlief die Besatzung dann während der Folgetage zahlreiche Gefechtsübungen, die der Wiederholung wie auch der Ausbildung für neue Besatzungsmitglieder dienen sollte.

Am Donnerstagmorgen sowie -mittag ging es, nach zunächst schlechtem Wetter, mit einem Kalibrierschießen des 76mm-Geschützturms los. Somit  konnten Teile der Besatzung erste Erfahrungen in der praktischen Durchführung eines Schießens sammeln. Für diesen Zweck wurde extra ein Schlepper mit Seezielscheibe angefordert, die von Helgoland aus zum vereinbarten Treffpunkt nördlich der Insel starteten.

Insgesamt verliefen die ersten fünf Tage in See für Besatzung und Schiff seit der Rückkehr aus dem Einsatz vor vier Monaten sehr erfolgreich. Nicht nur die Flieger konnten ihre Ausbildung und Qualifizierung erfolgreich durchführen und beenden, auch die Besatzung und dort vor allem die neuen Soldaten konnten sich erfolgreich in das Bordleben einfügen und endlich auf dem Schiff ankommen.

 

Details

Dies ist ein Test

Details

Fregatte NIEDERSACHSEN ist einsatzklar

Die Besatzung zeigt beim GOST erfolgreich ihr Können

 

Knapp zwei Monate war die Fregatte NIEDERSACHSEN, und mit ihr rund 200 Männer und Frauen der Besatzung, unterwegs. In diesen sieben Wochen zeigten sie vor der südenglischen Küste nahe Plymouth ihre Lernbereitschaft und ihr Können. Die Stadt Plymouth zeichnet sich nicht nur durch ihre Lage in der Grafschaft Devon aus, sondern ebenso durch ihren großen und international besetzten Marinestützpunkt Devonport. Genau dieser sollte in der Zeit vom 23. Januar bis zum 15. März auch die Anlaufstelle der NIEDERSACHSEN werden.

Weiterlesen: GOST Abschlussbericht

Details

Protagonistin gesucht

Fregatte NIEDERSACHSEN hat ein neues Gesicht

 

Der Freiwillige Wehrdienst ist für viele in Deutschland Neuland. Um ihn den jungen Leuten näher zu bringen, bedient sich die Bundeswehr ganz klassischer Mittel. Der Werbung. Jedes Jahr werden für die Werbespots neue Gesichter gesucht. Heer, Luftwaffe, Marine, alle sollen durch frische und motivierte junge Kameraden repräsentieret werden. So hatte die Marine letztes Jahr einen männlichen Bootfahrer. Für dieses Jahr wurde dann das Gesicht einer weiblichen Schifffahrerin gesucht. Auch die Fregatte NIEDERSACHSEN erreichte diese Anfrage. Und hier wurden die Kameraden der Öffentlichkeitsarbeit auch fündig. Ihr neues Gesicht ist unser Obergefreiter Verena Krause. Nach dem Abitur entschied sie sich, in ihrer Zeit bis zum Jurastudium einer Tätigkeit nachzugehen, welche völlig neue Erfahrungen für sie offenhalten würde. Als Decksgast an Bord seit dem 01.10.2012 passten sie und ihr Werdegang optimal in diese Kampagne:

Weiterlesen: Protagonistin gesucht

Details

German Evening

 Fregatte NIEDERSACHSEN gibt ihren Einstand in Plymouth

  

Mit der ersten Woche in Plymouth und somit auch mit der ersten Woche des GOSTs (German Operational Sea Training) verbinden wir nicht nur Briefings und Ausbildungen. Ebenso wichtig ist es, sich in eine neue Umgebung einzufinden, in eine neue Anforderung und vor allem in eine neue Task Group (ein meist internationaler Verband aus verschiedenen Einheiten). Besonders letztere ist ein wichtiger Bestandteil der kommenden Ausbildung.

Weiterlesen: German Evening

Details

Am 23. Januar wird es ernst!

Fregatte NIEDERSACHSEN läuft aus zum GOST

 

Doch was bedeutet dies eigentlich? GOST…. Wie ein Phantom geistert diese Abkürzung durch die Köpfe vieler Besatzungsmitglieder und ihrer Angehörigen. Steht es vielleicht für ‚Gerne Operieren Schiffe Tagsüber‘? Oder glaubwürdiger klingt wohl ‚Grundlegendes Offizielles Seegehendes Teamwork‘. Aber nein, es bedeutet ‚German Operational Sea Training‘ oder auf deutsch ‚Deutsches Operatives See Training‘. 

Weiterlesen: Fregatte NIEDERSACHSEN läuft aus zum GOST

Details

Deutsch – Dänische Freundschaft

Die Fregatte NIEDERSACHSEN zu Besuch in Kopenhagen

 

Die Fregatte Niedersachsen machte am Donnerstag, den 15.11.2012 um 10:00 Uhr in Kopenhagen fest. Nachdem das Schiff seeklar zurück gemacht worden war, begann die Besatzung damit, sich auf die nun folgenden vier Hafentage vorzubereiten. Der deutsche Botschafter hat es auch nicht versäumt uns zu begrüßen. Schon während des Einlaufens stand er auf der Pier und erwartete uns.

Weiterlesen: Die Fregatte NIEDERSACHSEN zu Besuch in Kopenhagen

Details

Nach 388 Tagen wieder in ihrem Element
Die Fregatte NIEDERSACHSEN zeigt nach langer Werftphase, dass sie ihren Biss nicht verloren hat.

Nach einer annähernd 388 Tage andauernden Überholung in der Neue-Jade-Werft, dem Marinearsenal und ihrem Heimatstützpunkt, erstrahlt die Fregatte NIEDERSACHSEN in neuem Glanz! Endlich ist die Zeit des Putzens, Pönens, Prüfens und Planens vorbei, endlich beginnt auch für die NIEDERSACHSEN wieder die richtige Seefahrt!

Weiterlesen: Nach 388 Tagen wieder in ihrem Element

Details

Zu Gast in den Fjorden Norwegens

Fregatte NIEDERSACHSEN zur Radarvermessung in Stavanger

Weiterlesen: Zu Gast in den Fjorden Norwegens

Details

"An die Gewehre!"

Fregatte NIEDERSACHSEN zwei Wochen im Fokus der Gefechtsausbildung

Weiterlesen: An die Gewehre

Details

Vielen Dank...

... an Frau Carmen Keller!

Weiterlesen: Vielen Dank!

Details

Ein letztes Mal Djibouti

Von der Kontingentübergabe in den Rücktranisit

Am 02. Dezember ist es soweit. Ein letztes Mal Einlaufen in Djibouti.

Erst am 21. November 2013 in Salalah/ Oman ausgelaufen, haben wir noch einmal alle Reserven ausgepackt und unseren Auftrag weiterhin konzentriert im Golf von Aden durchgeführt. Somit konnten wir im kompletten Einsatzzeitraum 31 „Friendly Approaches“ (freundliche Annäherungen an ein Fahrzeug) durchführen und einen wesentlichen Anteil zur Gesprächsaufklärung im Pirateriegebiet beitragen.

Weiterlesen: Ein letztes Mal Djibouti

Details

Ökumenischer Gottesdienst an Bord

Eine Möglichkeit zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken

Dank unseres eingeschifften Militärpfarrers, findet jeden Sonntag ein ökumenischer Gottesdienst an Bord statt. Untermalt von den eigens gespielten Trompetenklängen durch den Militärpfarrer, ist es gerade während der Adventszeit eine schöne Gelegenheit, bereits an das Weihnachtsfest im vertrauten Heim zu denken.

Weiterlesen: Gottesdienst an Bord

   
© Inhalt: Webmaster FGS NIEDERSACHSEN; Template: ALLROUNDER
December 2017
Mo Tu We Th Fr Sa Su
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31