Verleihung Einsatzmedaille

Es war an einem Sonntag im Golf von Aden. Die ganze Besatzung trat zur Verleihung der Einsatzmedaille „Atalanta“ auf dem Flugdeck an. Besatzungsmitglieder, die zum ersten Mal Teil des Atalanta-Einsatzes waren, wurden in Gruppen vor die Front gerufen, um ihre Einsatzmedaille in Bronze durch den Kommandanten zu erhalten. Neben der Medaille erhält man eine vom Bundesminister der Verteidigung unterzeichnete Urkunde. Die Verleihung war ein ebenso guter Zeitpunkt um über den bisherigen Einsatzzeitraum ein Resüme zu ziehen. Die Freude und der Stolz auf die bisher geleistete Arbeit war in jedem Gesicht zu erkennen.

Verleihung der Einsatzmedaille durch den Kommandanten, Fregattenkapitän Kurt Leonards; Foto: Besatzungsmitglied HA 500

Verliehen wird die Einsatzmedaille bei Teilnahme an Einsätzen oder anderweitigen besonderen Verwendungen im Ausland, wie zum Beispiel für die Beteiligung an humanitären Handlungen. Sowohl Soldaten der Bundeswehr als auch zivile Mitarbeiter können diese erhalten. Für die Einsatzmedaille in Bronze muss man mindestens 30 Tage im Einsatzgebiet gewesen sein, jedoch nicht am Stück. Für Silber sind es 360 Tage und Gold 690 Tage.

Aber auch der Rest der Besatzung wird nicht vergessen. In einer weiteren Besatzungsmusterung werden die restlichen Einsatzmedaillen in einem ebenso würdigen Rahmen verliehen.

   
© Inhalt: Webmaster FGS NIEDERSACHSEN; Template: ALLROUNDER
December 2017
Mo Tu We Th Fr Sa Su
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31