Details

Gemeinsam stark

Die Besatzung der Fregatte NIEDERSACHSEN dankt dem Team "Gemeinsam stark mit unseren Soldaten" ganz herzlich für die lieben Grüße aus der Heimat. Die Energielieferanten sind bereits im ganzen Schiff verteilt und haben für große Freude gesorgt. Es freut uns alle, dass an die Soldaten im Einsatz gedacht wird und wir mit solch Aufmerksamkeiten Rückhalt erfahren.

Details

"Boarding Boarding Boarding"

Die Fregatte „Niedersachsen“ verhinderte am 05. November die Kaperfahrt einer mutmaßlichen „Pirate Action Group“ vor der somalischen Küste.

Am 5. November befand sich die Fregatte „Niedersachsen“ auf Patrouillenfahrt vor der somalischen Küste in der Nähe eines vermuteten Piratencamps. Parallel dazu war bereits der bordeigene Hubschrauber zur Aufklärung in der Luft und entdeckte ein verdächtiges Boot.

Das verdächtige Kleinboot vor der somalischen Küste

Weiterlesen: Boarding Boarding Boarding

Details

Verleihung Einsatzmedaille

Es war an einem Sonntag im Golf von Aden. Die ganze Besatzung trat zur Verleihung der Einsatzmedaille „Atalanta“ auf dem Flugdeck an. Besatzungsmitglieder, die zum ersten Mal Teil des Atalanta-Einsatzes waren, wurden in Gruppen vor die Front gerufen, um ihre Einsatzmedaille in Bronze durch den Kommandanten zu erhalten. Neben der Medaille erhält man eine vom Bundesminister der Verteidigung unterzeichnete Urkunde. Die Verleihung war ein ebenso guter Zeitpunkt um über den bisherigen Einsatzzeitraum ein Resüme zu ziehen. Die Freude und der Stolz auf die bisher geleistete Arbeit war in jedem Gesicht zu erkennen.

Verleihung der Einsatzmedaille durch den Kommandanten, Fregattenkapitän Kurt Leonards; Foto: Besatzungsmitglied HA 500

Weiterlesen: Verleihung Einsatzmedaille

Details

Einsatzersthelfer A - Ausbildung

Jedes Jahr muss ein Soldat physische Grundfertigkeiten vorweisen. Auch ein Auslandseinsatz hält uns nicht davon ab  diese durchzuführen. Neben einem Marsch, Schießen mit der P8, dem Sportabzeichen, nimmt auch jeder Einzelne an einer Sanitätsausbildung zum Einsatzersthelfer teil.

Herz-Lungen-Wiederbelebung; Foto: OLtzS Lydia K.

Weiterlesen: Ausbildung Einsatzersthelfer A

Details

Halbzeit!

Die Besatzung der Fregatte NIEDERSACHSEN tritt mit vollem Engagement die zweite Hälte des Einsatzes an

Am 19. Oktober sind wir in Port Victoria (Seychellen) ausgelaufen, um frisch gestärkt die zweite Hälfte des Einsatzes anzutreten. Bei einem fünfmonatigen Einsatz gibt es die sogenannte „Operational Stand Down Period“, eine Art kurze „Auszeit“ für die Besatzung. So wurden die vergangenen zwölf Tage genutzt, um nach Hause zu fliegen, Lebenspartner einfliegen zu lassen oder auch einfach nur für sich selbst Urlaub zu machen.

Weiterlesen: Halbzeit!

Details

Helikoptertausch in Djibouti

Wie ein Auto, kommt auch ein Bordhubschrauber nicht um eine regelmäßige Inspektion herum. Dies ist ein „Mammutprojekt“ und wird bereits Wochen im voraus geplant.

Nach rund 117 Betriebsstunden aus 60 Einsatzflügen, fand nun während des letzten Hafenaufenthalts in Djibouti der geplante Austausch der Luftfahrzeuge, von unseren beiden Sea Lynx „Tim“ und „Dave“ statt.

Weiterlesen: Bordhubschrauberwechsel

Details

Besuch eines japanischen Kriegsschiffes

Als wir ein weiteres Mal in Djibouti einliefen, stellten wir freudigerweise fest, dass wir diesmal nicht das alleinige Kriegsschiff sind. Nur ein paar Meter weiter hatten die beiden japanischen Zerstörer ARIAKE und SETOGIRI festgemacht.

Es ist äußerst selten, dass man auf Kriegsschiffe aus dem fernen Osten trifft. Daher war das Interesse der Besatzung sehr groß, das Schiff und deren Besatzung näher kennenzulernen. Ebenso selten ist die Begegnung natürlich auch für unsere asiatischen Kameraden.

Weiterlesen: Besuch japanisches Kriegsschiff

Details

Fregatte NIEDERSACHSEN leistet Erste Hilfe

Italienisches Frachtschiff sendet Notruf vor Somalischer Küste

Am Montag, den 16. September 2013, ereilte uns plötzlich gegen 13.20 Uhr ein Notruf des italienischen Frachtschiffes JOLLY PERLA.

Weiterlesen: Hilfeleistung in See

Details

Freundliche Annäherung an der Somalischen Küste

Ein Auftrag zur Informationsgewinnung

Neben unserem Hauptauftrag, Schiffe des Welternährungsprogramms zu schützen, die Seehandelsrouten zu sichern sowie die Piraterie in der Region zu bekämpfen, spielt auch die Gesprächsaufklärung eine wichtige Rolle im Atalanta-Einsatz. Durch die Aufklärung erfahren wir so Gewohnheiten und charakteristische Handlungen der Piraten entlang der somalischen Küste. Sogenannte „friendly approaches“ durchzuführen  bedeutet, sich Fischern vor der Küste freundlich anzunähern und mit diesen ins Gespräch zu kommen um Informationen zu sammeln.

Weiterlesen: Friendly Approach

Details

Viele Wege führen nach Berlin

So auch Wahlunterlagen aus Deutschland in den Indischen Ozean und zurück

Bei unserem letzten Hafenaufenthalt in Salalah erhielt die gesamte Besatzung ihre Wahlunterlagen für die deutsche Bundestagswahl am 22.09.2013 um diese wieder rechtzeitig nach Deutschland schicken zu können. Zumindest fast alle. Von elf Kameraden fehlten die Wahlunterlagen. Und die fehlenden Wahlunterlagen wurden nach eigentlichem Postschluss in Salalah nach Wilhelmshaven geschickt. Bei dieser Tatsache musste schnell eine Lösung her. Was nun? Für den 20. September ist der nächste Hafenaufenthalt geplant, leider zu spät, um die Unterlagen fristgerecht nach Deutschland zu bringen geschweige denn erst einmal zu erhalten. Ein Tag früher Einlaufen? Eine Option, aber mit operativen Einschränkungen verbunden.

Weiterlesen: Briefwahl im Einsatz

Details

Mission completed

Fregatte NIEDERSACHSEN führt ihren Kernauftrag erfolgreich durch

25. August 2013.Die NIEDERSACHSEN befindet sich noch im Hafen von Mombasa in Kenia und erfüllt zum ersten Mal im laufenden Einsatz eine klassische Atalanta-Aufgabe: Beschützen und Geleiten von Fahrzeugen des Welternährungsprogrammes. Noch im Hafen liegend der Plan mit dem Kapitän des zu eskortierenden Schiffes ROZEN besprochen und alle Details für die anstehenden rund 500 Seemeilen nach Mogadishu, Somalia, geklärt.

Nach dieser ersten Phase der Eskortoperation verließ die Fregatte NIEDERSACHSEN den Hafen Mombasa um das gut 80 Meter lange Frachtschiff vor der Hafeneinfahrt zu empfangen und anschließend gemeinsam Richtung Norden zu fahren.

Weiterlesen: Eskort erfolgreich

Details

Deutsch - Niederländische Freundschaft - Gelebt auf hoher See

Commander Task Force besucht spontan die NIEDERSACHSEN

Als abzusehen war, dass wir vom niederländischen Docklandungsschiff Johan de Witt nur wenige Seemeilen entfernt waren, besuchte der Commander Task Force (CTF), Commodore Peter Lenselink, spontan die Fregatte NIEDERSACHSEN.

Commander Task Force landet mit Transporthubschrauber COUGAR auf dem Flugdeck der NIEDERSACHSEN; Foto: OLtzS Lydia K.

Weiterlesen: Besuch CTF

Details

Bunkerstop nach erfolgreichem Eskort

NIEDERSACHSEN füllt in Salalah / Oman die Vorratskammern

Nach der erfolgreichen Beendigung des Eskorts eines Schiffes vom World Food Program ging es für unser Schiff gen Norden. Trotz unruhiger See bahnten sich Schiff und Besatzung ihren Weg nach Salalah, um dort im Hafen die Vorratskammern wieder zu füllen.

Diesiges Wetter zu Einlaufen; Foto: SG Christian Z.

Weiterlesen: Bunkerstop nach erfolgreichem Eskort

   
© Inhalt: Webmaster FGS NIEDERSACHSEN; Template: ALLROUNDER
January 2018
Mo Tu We Th Fr Sa Su
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4