Moin moin Kids,

ach war das vor ein paar Tagen herrlich. Auf meinem morgentlichen Rundgang an Oberdeck sind mir ein paar entfertne Verwandte begegnet. Familie Galapagos schwamm neben unserem Schiff. Sie sagten dass unser nächster Hafen Salalah garnicht mehr weit weg sei. Das war eine gute Nachricht. Endlich konnte ich mich ein wenig ausruhen und meinen Panzer polieren,  zumindest habe ich mir diesen freien Tag gegönnt. Eure Eltern haben diesen Hafen auch genossen und einiges erlebt. Natürlich habe ich mich mit einigen Eltern über das Erlebte bei einer kühlen Brause unterhalten. Eins kann ich euch sagen, einige von euch bekommen echt coole Geschenke zu Weihnachten.....Aber pssst.....Das ist noch geheim.


Einkaufsbummel auf einem echten Basar

Einen Tag habe ich dafür genutzt mit meinem Hilfsreporter Martin die Stadt zu erkunden. Wir haben uns zusammen einen Basar angeschaut. Viele neue Eindrücke, Gerüche und echt gutes Schildkrötenfutter wurden von uns entdeckt. Natürlich wurde ich die ganze Zeit auf Händen getragen und jeder wollte ein Foto mit mir. Und so ein Einkaufsbummel macht wirklich hungrig. Da musste ich gleich mein neues Futter ausprobieren. Die Pizza schmeckte damit gleich doppelt so lecker. Danach ging es zum Ausruhen an den Strand. Ich bin ein echter Brillentyp, oder?

 

Das neue Futter wird ausprobiert                                                                Ausruhen nach dem Essen

Dieser Tag hätte wirklich anstrengend für meine kurzen Beine werden können. Aber Gott sei Dank wurde ich getragen. Zum Ausklang waren wir beide hoch oben auf einem Berg. Dort gab es ein kleines Restaurant mit einem herrlichen Ausblick auf eine Bucht. Dort unten im Sand sind einen Tag später ganz viele kleine Schildkröten aus ihren Eiern geschlüpft. Gerne hätte ich sie begrüßt aber der nächste Tag war wieder vollgestopft mit Terminen. Nicole, Martin und ich sind immer für euch unterwegs.

Eine herrliche Aussicht

Bis zum nächsten Mal

Ahoi

Euer STEFFEN

Ein Tag bei meinen niederländischen Freunden

Gütiger Panzer, war ich heute aufgeregt. Da kam extra ein Helikopter, um mich von der Fregatte NIEDERSACHSEN abzuholen und auf die Johann de Witt zu bringen. Der Admiral höchstpersönlich begrüßte unseren Kommandanten und mich als er unser Schiff besuchte. Bevor ich überhaupt darüber nachdenken konnte, saß ich dann auch schon im Cockpit und schaute nur noch von oben auf unser wunderschönes Schiff. Mir war ein bisschen übel, doch der Flug dauerte nicht lang und nachdem wir auf dem niederländischen Schiff landeten, bekamen wir gleich unsere Führung. Mir wurde alles gezeigt. Ich durfte auf die Brücke, an das Ruder und konnte sogar meinen wichtigen Schildkröten- Mittagsschlaf machen. Habt ihr schon mal eine Schildkröte im Helikopter gesehen?? Nein? Dann war ich wohl der erste! Es gibt viele neue Bilder in meiner Galerie. Schaut doch mal rein!

Was für ein Tag!

Schnapp Schnapp

Euer Pilot STEFFEN

Der Admiral, der Kommandant und Steffen

Steffen im Cockpit mit Blick auf die Johann De Witt

Steffen beim Mittags-Nickerchen in einem Niederländischen "Bock"

Nun seid ihr an der Reihe!

Der Kommandant der Fregatte Niedersachsen, Fregattenkapitän Kurt Leonards möchte immer wissen was Ihr auf dem Herzen habt und bittet Euch, uns entweder in unserem Gästebuch oder in einem Brief alles mitzuteilen. Er wird sich dann mit Steffen beraten und dabei helfen diese Internetseite nach Euren Wünschen zu gestalten.

Was möchtest Du unserem Kommandanten sagen?

Weiterlesen: Jetzt seid ihr dran!

Eröffnung "Brutzel-Meche"

Moin moin ihr Seeräuber. Hier ist wieder Euer Chefreporter STEFFEN.

Heute war wieder ein ereignisreicher Tag, von dem ich Euch unbedingt erzählen muss. Nachdem ich gestern einen Einkaufsbummel gemacht habe (neue Politur für meinen Panzer), musste ich mich heute ein wenig erholen.

Daraus wurde jedoch nichts. Ich war heute Promigast zur Eröffnung der „Brutzel-Meche“ mit anschließendem Fototermin und feierlicher Einweihung. Unsere Schiffstechniker verwandeln eines ihrer Werkstätten jetzt jeden Samstag von 14 - 15 Uhr in eine Brutzel-Werkstatt. Hier können sich die Kameraden der Fregatte NIEDERSACHSEN zwischen ihren Wachen stärken. Es steht ein großes Angebot an Bockwürstchen und kühler Brause bereit.

Feierliches Durchtrennen des roten Bandes mit meinem Heizer-Kumpel Obermaat Schütte

Weiterlesen: Eröffnung "Brutzel-Meche"

Die Räuber der See!!!

Piraten gibt es seit ungefähr 3.000 Jahren auf allen Meeren dieser Erde. Sie sind immer dort, wo Handelsschiffe auch sind und warten auf den richtigen Moment zum Überfall. Sie rauben und plündern ein Schiff, eine Ladung und auch Menschen. Papa und seine Kameraden werden die Küste beschützen und dafür sorgen das diese Schiffe sicher an ihr Ziel kommen, um vor allem den armen Kindern in Afrika Essen und Spielzeug bringen zu können.

Weitere Beiträge...

  1. Willkommen
   
© Inhalt: Webmaster FGS NIEDERSACHSEN; Template: ALLROUNDER
July 2018
Mo Tu We Th Fr Sa Su
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5